Archiv - tk-altrip.lima-city.de

Sie sind hier: Home » Archiv

www.sparda-sw.de       http://www.scheck-in-center.de           


Sponsor für 2. LK-Tagesturnier

MOSER TK -ALTRIP OPEN

Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr, steht schon seit einiger Zeit fest, daß am 2. September die Fortsetzung folgt.
Glücklicherweise konnte mit der Firma MOSER ROLLADEN und JALOUSIENBAU in Mannheim, die schon viele Jahre durch Anzeigenschaltungen im Vereinsheft den Verein unterstützt, jetzt auch ein Partner explizit für das LK-Tagesturnier gefunden und trägt somit zu einer soliden Finanzierung bei.
Das Unternehmen hat sich, wie aus der Firmenbezeichnung hervorgeht, spezialisiert auf den Einbau und Reparaturen von Rolläden oder Jalousien, ist aber auch kompetent im Bereich Insektenschutz (Pendel- und Schiebetüren, Spannrahmen und Lichtschachtabdeckungen).
Weiterhin ist bekannt, daß Firmeninhaber Eric Moser keine "null-acht-fünfzehn"-Vorschläge unterbreitet, sondern fachgerecht und ausführlich die Kunden berät. Mit drei kompetenten Monteuren werden Aufträge zuverlässig ausgeführt.
Ausführliche Informationen erhält man unter www.rolladenservice.de


Augenoptik Best mit Weitsicht!

Die Vorstandschaft des Tennisklub Altrip e.V. freut sich über folgende Mitteilung:

Nach der Kooperationsvereinbarung im vergangenen Jahr hat das Unternehmen AUGENOPTIK BEST (präsent in Altrip, Waldsee und Neuhofen) kürzlich wieder mit dem TK Altrip eine neue Sponsorenvereinbarung getroffen, um so die Jugendarbeit des Vereins zu unterstützen.
Für die 2. AUGENOPTIK BEST TK-ALTRIP OPEN am 14. - 15. September 2019 wurde wieder, wie im letzten Jahr eine beachtliche Geldsumme zugesagt.
Die Vorstandsmitglieder freuen sich auf die Zusammenarbeit und bedanken sich im Namen des gesamten Vereins.


Einsatz auf dem Weihnachtsmarkt

Mitglieder des Tennisklub Altrip, aufgeteilt in 5 Teams, trotzten dem regnerischen und teilweise stürmischen Wetter beim Altriper Weihnachtsmarkt. Der Grund für diese Aktion war die Einleitung einer Werbekampagne für die geplante Benefiz-Sportveranstaltung "1650-Minuten-Non Stop Tennis", anlässlich des Altriper Ortsjubiläums im kommenden Jahr. Der Erlös soll zum Teil der "Bülent Ceylan - Für Kinder-Stiftung" zum anderen Teil bedürftigen Kindern in Altrip zugute kommen. An beiden Weihnachtsmarkttagen, an denen Eierlikör gegen einen geringen Obolus angeboten und Flyer verteilt wurden, konnte großes Interesse an der Benefiz-Aktion am 29. - 30. Juni 2019 festgestellt werden. Viele Besucher halfen so mit, die Sammelbüchse zu befüllen, sodaß bereits am Weihnachtsmarkt zusammen mit den Einnahmen aus dem Eierlikör-Verkauf ein beachtliches Sümmchen zusammenkam.  Bemerkenswert ist die Tatsache, daß alle Leckereien, Eierlikör, Crysbis und kleine aus Keksen gebastelte Weihnachtshäuschen von den Teams selbst hergestellt wurden und somit alle Einnahmen der Benefizaktion zugutekommen.



Klubhausbeben bei Oktoberfest

Das Klubhaus vom TK Altrip bebte beim 3. Oktoberfest innerhalb von 6 Jahren. Am 27. Oktober feierten wieder zahlreiche Vereinsmitglieder mit Gästen ein jetzt schon "legendäres" Fest, organisiert von Rudi Flögel, Michaela Ehrmann und Sandra Subramanyam, das wohl lange in bester Erinnerung bleiben wird. Schon der Grillwagen vor dem Klubhaus, in dem vorbestellte Haxn, Hendl oder Krustenbraten frisch gegrillt bereitlagen oder die im Vorfeld angekündigte Live-Musik steigerte die Erwartungshaltung. `

O'zapft is!
Nach der Begrüßung durch Rudi Flögel wurde, inzwischen schon traditionell, die 1. Vorsitzende Astrid Jentscheck gebeten, den Fassbier-Anstich auszuführen. Zielsicher und gekonnt schlug die Vereins-Chefin den Zapfhahn ins Bierfass. Mit dem Ausruf "o'zapft is" wurde der Bier-Ausschank freigegeben.

Stimmung, Schweinshaxe, Frauenpower!
Die Stimmung wurde mit einem Schunkellied erstmals gesteigert, bevor das bayerische Buffet eröffnet und die Schlange am Grillwagen immer länger wurde.
"Mannes" Staubitz ließ es sich auch an diesem Abend nicht nehmen, mit einem verschmitzten Lächeln einige Witze zum besten zu geben. Wie immer: ein Genuss!

Nicht fehlen, durfte der kleine Wettbewerb "Nageln". Hier galt es, einen Nagel mit möglichst wenigen Schlägen in einem Holzbalken zu versenken. Drei Mannschaften mit je vier Mann bzw. Frauen traten an. Wie konnte es anders sein: Frauenpower gemixt mit gewisser Schlagsensibilität und zielsicherem Augenmaß schlug pure Männer-Muskelkraft. Die Damenmannschaft holte den Sieg!


Vier Altriper Jugendspieler bei Kreismeisterschaften

Aus der U18 1 Mannschaft des TK Altrip nahmen am Pfingstwochenende bei den Kreismeisterschaften beim TC Limburgerhof teil: Niklas Hix, Justus Brandt, Paul Päuser und Christian Wagenhöfer.
Die 1. Runde überstanden die Cracks souverän, jedoch trafen "unglücklicherweise" N. Hix und J. Brandt schon im Achtelfinale aufeinander und folgerichtig musste ein Altriper hier schon früh ausscheiden. N. Hix konnte in die nächste Runde einziehen. P. Päuser und Ch. Wagenhöfer besiegten Ihre jeweiligen Gegner klar und erreichten ebenfalls das Viertelfinale. Endstation im Viertelfinale war dann auch für P. Päuser und N. Hix, die es ihren stärkeren Gegnern nicht leicht machten. Als einziger Altriper stieß Ch. Wagenhöfer ins Halbfinale mit einem 6:1, 7:5 - Sieg ins Finale vor. Der Finalgegner Leon Stripf vom TC Mutterstadt konnte den Titel nach tollen Ballwechseln vor ungefähr 100 Zuschauern letzendlich mit 6:2, 6:1 gewinnen.
Insgesamt eine starke Leistung der Nachwuchsspieler aus Altrip, der TK Altrip gratuliert!


Jugend-Tenniscamp 2018
bei über 35 Grad Celsius

Mit 20 Teilnehmern waren in diesem Sommer weniger Jugendliche im Vergleich zu den Vorjahren beim Tenniscamp 2018 dabei. Trainer Felix Zahn, der zum wiederholten Mal für die Traningswoche verantwortlich zeichnete, begründete den Teilnehmerrückgang mit Terminüberschreitungen wegen  Urlaub einiger Vorjahresteilnehmer.
Gut gelaunt und von einigen Müttern bestens mit Getränken, Obst, Obst und Mittagessen versorgt, wurde in der letzten Ferienwoche von Montag - Freitag, immer von 09.00 Uhr bis 14:00 Uhr trainiert. Ein abwechslungsreiches Trainingsprogramm mit Warm-up, Lauftraining, Cardio-Tennis, Schlagtechnik und Taktikschulung ließ keine Langeweile aufkommen. Unterstützt wurde Felix von Falco, Salomon, Alica, Hanna und Nadja, die verschiedene Übungseinheiten leiteten.
Sicher werden bei den meisten Teilnehmern in den nächsten Wochen und Monaten Fortschritte erkennbar sein.

 

 



Tennisklub Altrip freut sich über 18 neue Vereinsmitglieder
(Stand Mai 2018)

Auch der Tennisklub Altrip e.V. muss jährlich Vereinsaustritte verzeichnen. Die Gründe hierfür sind meistens altersbedingt oder der Umzug in andere Regionen. Jüngere Mitglieder studieren oder orientieren sich beruflich in weit entfernten Städten.
Der TK Altrip bietet seit vielen Jahren vor Beginn der Saison ein "Schnuppertraining" an, auch im Rahmen der Aktion "Deutschland spielt Tennis", sofern der Termin in die zeitliche Planung passt. Im letzten Jahr wurde mit "FAST LEARNING" zusätzlich ein neues Konzept getestet.
FAST LEARNING: Gegen Ende der letztjährigen Saison hatte der Verein die Gelegenheit das Trainingskonzept "FAST LEARNING" unter Leitung von Trainer Felix Zahn anzubieten. Zwei Kurse mit jeweils 10 Teilnehmern wurden belegt. Mit Erfolg! Einige Eintritte erfolgten schon im Jahr 2017, weitere zu Saisonbeginn 2018.
Jährlicher Schnuppertag: Bereits am jährlichen Schnuppertag am 22. April dieses  Jahres  von 11:00 Uhr bis 14:00 Uhr war bereits abzusehen, daß der Tennisklub mit neuen Mitgliedern rechnen konnte.
Zusätzliches Schnuppertraining für Erwachsene: Erstmals wurde ein zusätzliches Schnuppertraining unter der Leitung von Ulrike Ellinger, Mario Böhmer mit Unterstützung von Katharina Stupp, Barbara Nist und Gerhard Bullinger organisiert. An zwei Abenden, Anfang und Mitte Mai, übten Interessierte mit Schläger und Bällen auf zwei Plätzen.
Zahlreiche Neueintritte: Das Ergebnis, resultierend aus FAST LEARNING und Schnuppertraining kann sich sehen lassen: Der Tennisklub Altrip e.V. kann 13 Erwachsene und 5 Kinder als neue Vereinsmitglieder begrüßen. Der Vorstand und alle Vereinsmitglieder freuen sich und hoffen, daß sich alle im "Klub" wohlfühlen und viel Spaß am Tennissport haben.


Schnuppertag 2018



Klubhausräume mit neuem Anstrich

Anfangs war von neuen Toiletten die Rede. Dann wurde darüber nachgedacht, Wänden und Decken in den Toilettenräumen einen neuen Anstrich zu verpassen. Jürgen Bender erklärte sich spontan bereit, sich um das Projekt "Anstrich" zu kümmern. Nach dem Motto "wenn man schon Pinsel und Farbrollen in der Hand hat" wurde das Projekt "Klubhausrenovierung" geplant, um auch Decken und Wände im Gastraum und in anderen Nebenräumen zu streichen.
Nach Bekanntgabe des Zeitplans sagten erfreulicherweise etliche Vereinsmitglieder in ausreichender Anzahl ihre Hilfe zu.  
Es wurde abgeklebt, gesäubert und gestrichen - stundenlang, tagelang, mit unendlicher Geduld. Als hätte man nicht schon genug Arbeit, wurde wie selbstverständlich den Terrassen-Holzmöbel ebenfalls ein neuer Anstrich verpasst.
Letztendlich wurden Gastraum, Toiletten und Vorräume im Klubhaus gestrichen. Gabi Bender legte mitunter Pinsel und Farbrolle zur Seite, um die fleißigen Handwerker mit Verpflegung zu versorgen.Da die Räume ausgeräumt werden mussten, ließen es sich die Helferinnen und Helfer nicht nehmen, die Möbel bei dieser Gelegenheit vor dem "Wiedereinräumen" einer gründlichen Reinigung zu unterziehen.
Jürgen Bender, Gabi Bender und Matthias Jacoby, die täglich vor Ort waren freuten sich über die tatkräftige Hilfe von Sandra Subramanyam, Eva Güler, Klaus Theobald, Vlado Sram, Gerhard Bullinger, Andreas Zahn, Ralf Sommer, Katharina Stupp, Frank Stupp, Helmut Münzer und Thomas Eckard.
Allen ein herzliches Dankeschön!


Mitgliederversammlung 2018
Tennisklub Altrip e.V

Nachdem die 1. Vorsitzende Astrid Jentscheck kurz nach 19:30 Uhr die anwesenden 39 Mitglieder begrüßte, eröffnete Versammlungsleiter Peter Hook die Versammlung.

Rechenschaftsberichte
1. Vorsitzende
: Astrid Jentscheck verkündete gleich zum Auftakt ein positiv verlaufendes Jahr 2017 und berichtete im Anschluß über die Aktivitäten des Vereins im letzten Jahr. Angemerkt wurde auch, daß die Teilnahme bei den Arbeitstagen enttäuschend war und verwies auf den Antrag zum Thema Arbeitsstunden, der nach den Vorstandswahlen gestellt werden sollte.
Kassenwartin: Dorothea Reder-Hübner bestätigte aus Ihrer Sicht ein zufriedenstellendes Geschäftsjahr 2017, musste aber auch den Anwesenden, einen leichten Mitgliederschwund verkünden. Deutlich wurde auch dargestellt, wieviel Bürokratie durch Vorgaben des Finanzamtes inzwischen zu bewältigen ist und somit die Verwaltungsarbeiten ständig umfangreicher werden.
Sportwart: Mario Böhmer, der mit seinen Teamkolleginnen Christiane Lutz und Katja Jahn auch in der letzten Saison einige sportliche Events den aktiven Spielern angeboten hatte, darunter erstmals ein LK-Turnier für Jugendliche und Erwachsene, stellte fest, daß viele Turniere des Vereins nach wie vor gerne angenommen werden. Die eine oder andere Änderung im Spielmodus oder Terminplan wird aber wohl geändert werden.
Jugendwart: Hans-Peter Wagenhöfer, der seit 2 Jahren dieses Amt ausführt, konnte auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2017 zurückblicken. Viele Jugendliche konnten ihre Leistungsklasse verbessern und zum 2. Mal wurde die Jugendklubmeisterschaft als LK-Turnier - erstmals als 1. IMPACT-OPEN-TK ALTRIP-KLUBMEISTERSCHAFT ausgetragen. Leider, so der Jugendwart, fehlen dem Verein junge Spielerinnen, sodaß keine Mädchenmannschaften gemeldet werden konnten. Bedauerlicherweise kündigte Hans-Peter Wagenhöfer an, daß er das Amt aus beruflichen Gründen nur noch bis zum Ende dieser Saison ausüben kann.
Schriftführer: Zum Abschluß gab Roger Jentscheck einen Überblick über die geleistete Öffentlichkeitsarbeit und bedankte sich bei den Vereins-Sponsoren. Auch Roger Jentscheck wird ab 2018 das Amt nicht mehr ausführen, sondern als Pressewart / Öffentlichkeitsarbeit weiterhin dem Vorstand angehören.
Rechnungs-/Kassenprüfung: Die Rechnungsprüferinnen Susanne Zahn und Ulrike Ellinger bescheinigten der Kassenwartin eine einwandfreie Buchführung ohne Beanstandungen und empfahlen die Entlastung des Vorstandes. Die Vorstandsentlastung wurde einstimmig von den Mitgliedern bestätigt.

Neuwahlen des Vorstands:
Die Vorstandswahlen ergaben einige Neuerungen, die sich zum Teil aus einem der beantragten und mit der erforderlichen Dreiviertelmehrheit angenommenen Änderungsanträge zur Satzungsänderung ergaben. Vorstandsämter werden umbenannt, bzw. neu hinzugefügt. Der Vorstand setzt sich ab 2018 wie folgt zusammen:

1. Vorsitzende: Astrid Jentscheck
2. Vorsitzender: Thomas Eckard
Leiterin Finanzen: Dorothea Reder-Hübner
Schriftführerin: Sandra Subramanyam
Sportwart: Mario Böhmer, mit Team Christiane Lutz und Katja Jahn
Jugendwart: Hans-Peter Wagenhöfer
Pressewart/Kommunikation: Roger Jentscheck
4 Beisitzer (5 Beisitzer sind möglich): Monika Flögel, Ulrike Ellinger, Matthias Jacoby, Thomas Reder

Weitere beschlossene Satzungsänderungen: §7 wurde wie folgt ergänzt, bzw. geändert: ....daß "eine beschlossene Umlage, falls im Antrag nicht anders formuliert, im laufenden Geschäftsjahr zu erbringen ist". Weitere wichtige Ergänzung in §7: "die aktiven Mitglieder sind verpflichtet, Arbeitsstunden zu erbringen. Für nicht geleistete Arbeitsstunden ist ein
Ausgleich zu entrichten". Für das Jahr 2018 beschloss die Mitgliederversammlung einstimmig die Anzahl der Arbeitsstunden auf 5 Stunden und den finanziellen Ausgleich auf 15 Euro pro nicht geleistete Arbeitsstunde festzulegen.
Weitere Änderungen: Zum Abschluß verkündete Astrid Jentscheck folgende weitere Änderungen:
Gastspieler sind nur 5 x pro Saison spielberechtigt, die Gebühr beträgt 7,00 Euro
Die Preise für Wein und Säfte werden angepaßt
Die Vorsitzende weist darauf hin, daß passive Mitglieder laut Satzung nicht spielberechtigt sind.
Um 22:20 Uhr wurde die Versammlung von Versammlungsleiter Peter Hook geschlossen.
Zwei "Neue" im Vorstand:
Bei der Mitgliederversammlung wurden zwei "neue" Mitglieder in den Vorstand gewählt: Sandra Subramanyam und Ulrike Ellinger.
Sandra ist seit 2011 Mitglied im Verein und hat als Schriftführerin im Vorstand die Nachfolge von Roger Jentscheck übernommen. Die Mannschaftsspielerin bei der Mannschaft Damen 30 ist schon immer sehr stark auch außerhalb des Tennisplatzes für den Verein engagiert.
Ulrike, seit 2004 im Verein und Mannschaftsspielerin bei den Damen 40, kehrt nach 2-jähriger Pause  in den Vorstand zurück. Von 2010 bis 2016
gehörte sie dem Vorstand als Jugendwartin an, trat dann aber auf eigenen Wunsch zurück. Zwischenzeitlich übernahm sie zusammen mit Susanne Zahn Verantwortung als Rechnungsprüferin. Gerne übernahm sie jetzt das Amt als Beisitzerin, um Dorothea Reder-Hübner (Leiterin Finanzen) zu unterstützen.
Die "alten Vorständler" begrüßen die "Neuen" und freuen sich auf die Zusammenarbeit.


Winterwanderung mit dem TK Altrip

Ende Januar ergriff Michaela Ehrmann die Initiative und lud zur Winterwanderung ein. Am Sonntag, den 25. Februar, starteten 17 Wandervögel samt 2 "Küken" am Parkplatz Lindemannsruhe bei Leistadt. Bei sonnigem Wetter und winterlichen Temperaturen machte sich die Gruppe ohne Tennisschläger, aber mit vollgepackten Rucksäcken auf den Rundweg, um nach ca. 8 km und ca. 3 1/2 Stunden wieder am Ausgangspunkt anzukommen. Die Beschreibung von Michaela für die Einladung war sehr realistisch. Der anspruchsvolle Weg, mit An- und Abstiegen, engen Wegen und teilweise schneebedeckt oder gar vereist, war nicht immer leicht passierbar. Selbstverständlich war eine kleine Rast mit Picknick an der Laurahütte eingeplant. Am Startpunkt wieder angekommen, durfte ein Besuch am Bismarckturm nach einem 15-minütigen Fußweg nicht fehlen, wo man die Aussicht und Glühwein genießen konnte. Am Nachmittag ließ man den Tag mit einem tollen Abendessen mit guter Pfälzer Kost in der  5 Autominuten entfernten Waldgaststätte "Zum Schützenhaus" ausklingen.

Wiederholung erwünscht!

Ein paar Eindrücke siehe "Bildergalerie".




Gut gelaunt:

Frank, Matthias, Gabi, Tom, Doro, Gerhard, Kornel, Geli, Michaela, Astrid, Jens, Annika, Jürgen, Steffen, Emma, Samuel, Sandra und Roger

Sponsor übergibt offiziell Siegerpokale

Leider konnten die Geschäftsführer der IMPACT Group, Harald und Dominik Tschlenek aus terminlichen Gründen bei der Siegerehrung während des Abschlussfestes am 23. September nicht persönlich die Pokale den Siegern übergeben. Firmengründer Harald Tschlenek (Foto rechts außen) und sein Sohn Dominik Tschlenek (Foto 2. v. rechts) ließen es sich dennoch nicht nehmen, symbolisch die Siegerehrung vorzunehmen.  
Wie bereits berichtet wurde, zeigte sich das Unternehmen mit einer Geldspende und der Ausstattung der jungen Spielerinnen und Spieler mit leuchtend gelben Shirts und schwarzen Tennishosen sehr großzügig, um die Jugendarbeit im Tennisklub zu fördern.



 

Senioren immer in Feierlaune

Fast unbemerkt von der jüngeren (noch arbeitenden) Generation beleben die Senioren vormittags die Tennisanlage. Da trifft man sich regelmäßig zum Doppel um anschließend in gemütlicher Runde "Speis und Trank" zu genießen. Bemerkenswert ist die tolle Idee, daß Geburtstage in diesem Jahr immer auf der TK-Terrasse gefeiert wurden und auch nicht mehr aktive Senioren in der Runde immer gern gesehen sind. Vielleicht sieht man sich im kommenden Jahr auch einmal abends auf der Terrasse nach dem Motto "Junge treffen Junggebliebene".


Generationenturnier 2017

Nachdem im letzten Jahr das Generationenturnier ausgefallen war, fanden sich am 14. Oktober 7 Doppel-Mixed-Paare (alle mit einem Altersunterschied von mindestens 15 Jahren) bei sommerlichem Wetter zum Saisonabschluss auf der Anlage ein. Nach 6 Runden, die auf Zeit gespielt wurden, standen nachmittags die Tagessieger fest:
Sina Waidelich und ihr "knapp über 60jähriger" Großvater, Manfred Staubitz, beendeten das Turnier ungeschlagen mit 6 Siegen.



 

Katja Jahn (auf dem Foto Mitte) vom Sportwart-Team, die das Turnier mit Unterstützung von Christiane Lutz ebenfalls vom Sportwart-Team (auf dem Foto rechts) ausrichtete, freute sich über den reibungslosen Ablauf und die Dankesworte der 1. Vorsitzenden Astrid Jentscheck.


 

Rheinpfalz im Tennisklub

Am 09. Oktober 2017 besuchte Redaktionsmitarbeiter Christian Plötz von der Rheinpfalz den Tennisklub. Hintergrundgedanke war die Berichterstattung über die Jugendarbeit, die ja beachtliche Fortschritte gemacht hat. Aus einer Berichterstattung zum vorgegebenen Thema wurde ein Vereinsporträt, das am 18. Oktober 2017 erschien. Der Artikel ist auf dieser Homepage unter "Presseschau" zu finden.
Der Zufall wollte es, daß die ehemalige Jugendwartin Ulrike Ellinger und der Mannschaftsspieler Sascha Tanackovic gerade anwesend waren.


Mit spanischem Flair Rekordteilnahme bei Abschlussfest 2017

Die "spanische Nacht in Altrip" mit Tapas und Paella lockte 85 Vereinsmitglieder am 23. September in die Finka auf der Vereinsanlage: Neuer Rekord!
Mit einem strahlenden Lächeln begrüßte die 1. Vorsitzende, Astrid Jentscheck, die anwesenden Damas y Caballeros und freute sich darüber, daß so vielen Vereinsmitgliedern alles ganz spanisch vorkam.

Großes Engagement: Astrid Jentscheck bedankte sich bei Sybille Eckard und ihrem Team für die Organisation und wunderschöne Dekoration im Klubhaus "Casa de Tennis" und bei Steffen Hansch, der eine unvergleichliche Paella und leckere Hähnchenschlegel mit Beilagen zubereitete. Aber auch allen, die zum vielfältigen Tapas-Buffet und Dessert-Buffet, mit leckeren Cocktails und Thekendienst zum Gelingen des Festes beigetragen haben, dankte Astrid Jentscheck für das großartige Engagement.



Geburtstagsständchen: Nach der Begrüßung der Gäste ergriff Gabi Bender das Mikrofon, um dem Geburtstagskind Astrid Jentscheck im Namen aller Vereinsmitglieder zu gratulieren und überreichte zusammen mit dem 2. Vorstand Thomas Eckard ein gemeinsames Geburtstagsgeschenk im Namen vieler Vereinsmitglieder. Sandra Subramanýam animierte spontan 84 (bisher unentdeckte) Gesangstalente den Kanon "Viel Glück und viel Segen" als Geburtstagsständchen zum Besten zu geben.


 

 

Zivilcourage und Siegerehrung: Sportwart Mario Böhmer eröffnete anschließend den Reigen der Ehrungen. Im Namen des Vorstands wurde Monika Götting für ihr beherztes Eingreifen und lebensrettende Maßnahmen bei einem Notfall auf der Tennisanlage mit einem wunderschönen Blumenstrauß geehrt. Mit lange anhaltendem Applaus drückten die Gäste ihren Respekt für diese außergewöhnliche Leistung aus.


Im Anschluss wurden Sieger, Zweit- und Drittplatzierte der Klubmeisterschaften geehrt und mit Urkunden und Preisen ausgestattet. Mario beklagte die in diesem Jahr doch erheblich großen verletzungsbedingten Ausfälle. Ebenso wurde bedauert, daß nicht alle Spielerinnen und Spieler, die Plätze belegten, bei der Siegerehrung anwesend sein konnten.


 

 

Nachwuchs auf dem Vormarsch: Nach den Siegerehrungen der Erwachsenen stand der Tennisnachwuchs im Mittelpunkt. Jugendwart Hans-Peter Wagenhöfer ließ noch einmal das LK-Turnier vom 2. - 3. September und die Jugend-Klubmeisterschaft, die als 1. Impact-TK-Altrip Open ausgetragen wurde, Revue passieren. Beide Turniere waren sowohl für den Verein als auch für die Tennisjugend erfolgreich.
Für die besten Teilnehmer der Jugend-Klubmeisterschaft wurden Pokale und Präsente ausgehändigt, die die jungen Cracks unter den Augen der stolzen Eltern entgegennahmen.


 

 

Ehrung für Aufstieg: Als Beispiel für die erfolgreiche Jugendarbeit des Jugendwarts Hans-Peter Wagenhöfer und des Jugendtrainers Florian Scheib nahm Astrid Jentscheck die Gelegenheit wahr, als Beispiel den Aufstieg in die A-Klasse der Mannschaft Jungen U15.1 aufzuzeigen. Die jungen Cracks durften sich über die Aufsteiger-Shirts freuen.


Dank an Trainer: Wichtig für die 1. Vorsitzende war es auch, die ausgezeichnete Arbeit der Trainer zu würdigen. Bei Florian Scheib, Felix Zahn und Matthias Bender bedankte sich Astrid Jentscheck mit einem Restaurant-Gutschein für das ungewöhnlich große Engagement. Felix Zahn belegte die Lobesworte mit einem eindrucksvollen Video, das im Sommer beim Jugend-Sommercamp aufgenommen wurde.

Fin de la Noche Espanola: Mit Musik und Tanz, Spanischem Wein, Sommer-Cocktails und ausgelassener Stimmung endete die spanische Nacht in Altrip. Die letzten Spanier verließen die Finca am frühen Morgen gegen vier Uhr.


Klubmeister 2017 Erwachsene

 

 


 

Mixed Doppel:

1. Platz: Katja Jahn / Matthias Bender
2. Platz: Dorothea Reder-Hübner / Michael Ripberger


 

Damen-Doppel

1. Platz: Katharina Stupp / Ulrike Ellinger
2. Platz: Sina Waidelich / Monika Götting
3. Platz: Astrid Jentscheck / Dorothea Reder-Hübner


 

Herren-Doppel

1. Platz: Andreas Luckscheiter / Michael Ripberger
2. Platz: Rainer Wolf / Andreas Zahn
3. Platz: Steffen Hansch / Thomas Heinz

 


 

Herren Einzel LK 23:

1. Platz: Sascha Tanackovic
2. Platz: Werner Bürckle
3. Platz: Steffen Hansch


 

Herren Einzel ab LK 22:

1. Platz: Frank Schäfer
2. Platz: Matthias Bender
3. Platz: David Schneider


Jugend-Klubmeisterschaft 2017
1. Impact Group TK-Altrip-Open

Die erten Impact Group TK-Altrip-Open waren ein voller Erfolg. Insgesamt nahmen 32 Jugendliche aus Altrip und anderen Vereinen aus dem Rhein-Neckar-Raum an diesen offenen Jugendklubmeisterschaften teil. Neben Spielern aus Mutterstadt, Oppau, BASF TC Ludwigshafen, Landau und Deidesheim waren Spieler von Grün Weiss Mannheim, TC Harmonie Mannheim, Heppenheim und Viernheim am Start.
30 spannende Matches: Die Sieger wurden in über 30 Spielen ermittelt. In der Königsdisziplin U16/U18 der Jungen setzte sich im Halbfinale Tim Vellbinger (Deidesheim) in einem spannenden und sehr knappen Spiel gegen Christian Wagenhöfer (Altrip) mit 7:5, 7:6 im Tiebreak durch und zog so in das Finale ein. Dort wartete Niklas Hix (Altrip) auf ihn. Auch hier behielt Tim Vellbinger mit 6:3, 6:4 die Oberhand, sodaß der Turniersieg nach Deidesheim ging.


 

U16/U18, Jungen, Nebenrunde

1. Platz: Jonny Puglisi (TC BASF Ludwigshafen)
2. Platz: Mark Boos (TC Flomersheim)
3. Platz: Paul Päuser (TK Altrip)

U16/U18, Jungen, Hauptrunde

1. Platz: Tim Vellbinger (TC Deidesheim)
2. Platz: Niklas Hix (TK Altrip)
3. Platz: Christian Wagenhöfer (TK Altrip)


U12, Jungen

1. Platz: Maximilian Stupp (TK Altrip)
2. Platz: Philipp Gonzalves (TK Grün Weiss Mannheim)
3. Platz: Florian Hix (TK Altrip)

 


U10, Jungen

1. Platz: Elias Porsche (Park TC Ludwigshafen)
2. Platz: Felix Ripberger (BASF TC Ludwigshafen / TK Altrip)
3. Platz: Philipp Mandery (BASF TC Ludwigshafen / TK Altrip)


Tennisklub Altrip e.V. als LK-Turnier-Veranstalter erfolgreich!
Mit 70 Anmeldungen alle Erwartungen übertroffen.

Erstmals in der Vereinsgeschichte des TK Altrip e.V. wurde am 1.  Wochenende im September 2017 unter der Federführung von Jugendwart Hans-Peter Wagenhöfer und Trainer Florian Scheib ein LK-Turnier für Erwachsene und Jugendliche veranstaltet. Mit über 70 Anmeldungen konnte aus dem Stand ein unerwarteter Erfolg verzeichnet werden. Spielerinnen und Spieler mit dem weitesten Weg reisten aus dem Schwarzwald, aus Frankfurt/Main und aus Kaiserslautern an.

TC Waldsee hilft aus: Leider kam es Samstags zweimal zu Regenunterbrechungen, weshalb sich die Turnierleitung entschloss, nach Absprache mit der Vorstandsvorsitzenden des TC Waldsee, Siglinde Pfeifer, einige Matches in Waldsee auszutragen. An dieser Stelle an den benachbarten Tennisclub "Herzlichen Dank".
Zunächst war nur der Samstag als Turniertag angesetzt, aber aufgrund der unerwarteten Anzahl der Meldungen wurde kurzfristig der Sonntag mit in den Turnierplan aufgenommen, sodaß Sonntags bei freundlichem Wetter weitere Spiele bis zum Nachmittag ausgetragen wurden.
Viele Helfer: An dieser Stelle bedankt sich die Turnierleitung auch bei den vielen Helferinnen und Helfern, die über das ganze Wochenende für das leibliche Wohl für alle Gäste und Vereinsmitglieder mit einem umfangreichen Angebot an kleinen Speisen und Getränken, sowie Obst, Kaffee und Kuchen sorgten.

Alles in allem ein gelungenes Turnierwochenende, an dem auch die Zuschauer ihren Spaß hatten.


Jugendarbeit des Tennisklub trägt weiter Früchte!

Drei Jungs des TK Altrip U15.1 bei Turnieren erfolgreich!

Drei Spieler der Mannschaft Jungen U15.1 konnten im August beachtliche Erfolge bei regionalen Turnieren erzielen:
Justus Brandt gewann das U16 Turnier des TC Dudenhofen ohne Satzverlust. Christian Wagenhöfer gewann die Nebenrunde des DTB-Ranglistenturniers in Speyer gegen starke Konkurrenz aus Bad Dürkheim und Mutterstadt und Niklas Hix belegte einen bemerkenswerten dritten Platz des U18-Turniers beim TC Weisenheim gegen einen Stammspieler des BASF TC.
Allen drei jungen Cracks : Herzlichen Glückwunsch! Die Turniere waren eine ideale Vorbereitung für die am 16. und 17. September stattfindenden Impact Group Open beim TK Altrip.


Spieler des TK Altrip bei Turnieren erfolgreich

Drei Spieler der Mannschaft Jungen U15.1 konnten im August 2017 beachtliche Erfolge bei regionalen Turnieren erzielen.
Justus Brandt gewann das U16 Turnier des TC Dudenhofen ohne Satzverlust. Christian Wagenhöfer gewann die Nebenrunde des DTB-Ranglistenturniers in Speyer gegen starke Konkurrenz aus Bad Dürkheim und Mutterstadt und Niklas Hix belegte einen bemerkenswerten dritten Platz des U18 Turniers beim TC Weisenheim gegen einen Stammspieler des BASF TC.
Wie die Rheinpfalz am 14. September berichtete, dominierte unser Mannschaftsspieler Matthias Bender beim LK-Turnier Ruchheim Open die Konkurrenz Herren 50 und konnte sich im Finale gegen Rüdiger Meyer (Park Grünstadt) mit 6:2, 6:2 durchsetzen.
Starke Leistungen! Herzlichen Glückwunsch!



Tenniscamp 2017


Es war nicht anders zu erwarten: auch in diesem Sommer war das Sommercamp im August für unseren Tennisnachwuchs wieder ein Erfolg! Zahlreiche Kids nahmen das Angebot von Trainer Felix Zahn an, um zu trainieren und zu lernen.
Felix Zahn verstand es wieder einmal die Kids zu begeistern. Mit Jannik Gieße, Manuel Kiethe, Florian Scheib und Robin Schunk hatte Felix ein Power-Team junger Trainer zur Unterstützung an seiner Seite. Aber auch die Schwester von Felix, Hanna Zahn, und Sina Waidelich wurden ins "Tenniscamp-Kompetenz-Team" bestens integriert.
Leider hatte Donnerstags das Wetter keine Lust auf Training und bewässerte die Plätze stundenlang. Felix Zahn möchte sich auf diesem Weg bei der Gemeindeverwaltung für die spontane Genehmigung in die TUS-Halle auszuweichen, bedanken.
Daß das Tenniscamp sinnvoll ist, belegen die Erfolge, die unser Tennisnachwuchs in den letzten Jahren als Mannschaften oder Einzelerfolge, auch  bei Turnieren, erreicht haben.  



Trikotübergabe als Spende

Unterstützung für Jugendturnier!
Die Altriper Unternehmerfamilie Tschlenek unterstützt mit ihrer IMPACT-Group das Jugend-LK-Turnier 1. IMPACT-GROUP-TK ALTRIP-OPEN am 16. und 17. September als Hauptsponsor des Tennisklub Altrip e.V.
Hans-Peter Wagenhöfer, Jugendwart des TK Altrip, konnte Firmengründer und Geschäftsführer  Harald Tschlenek und Mit-Geschäftsführer Dominik Tschlenek von der guten Jugendarbeit mit Trainer Florian Scheib im TK Altrip überzeugen.
Harald Tschlenek, selbst seit 32 Jahren Vereinsmitglied, ließ es sich nicht nehmen, als Zugabe komplette Trikot-Sets für die Mannschaftsspieler- und -spielerinnen der Tennisklubjugend zum Fototermin mitzubringen.
Die Vorstandsvorsitzende, Astrid Jentscheck zeigte sich erfreut über die Großzügigkeit von Harald und Dominik Tschlenek und bedankte sich bei allen Beteiligten für ihr Engagement.



Tennis-Jugend-Pfalzmeisterschaft mit sieben Teilnehmern aus Altrip

Wieder einmal konnten aufmerksame Zeitungsleser kürzlich die Namen einiger Jugend Mannschaftsspieler des TK Altrip in der Tageszeitung auf der Seite Lokalsport lesen. Dort wurde über die Tennis-Jugend-Pfalzmeisterschaft berichtet. Immerhin in Runde 2 bei den U16 schafften es Josua Antoni, Justus Brandt und Paul Päuser, Christian Wagenhöfer kam eine Runde weiter.  Etwas unglücklich und sehr knapp verlor Pepe Jourdan (U 16) in drei Sätzen (3:6, 6:3, 8:10). Die Vereinsmitglieder Janick Ripberger (U16) und Felix Ripberger (U10)  erreichten jeweils das Halbfinale.


Jugendförderung erweitert

Aufgrund der guten Leistungen hat der Vorstand zusätzlich zur finanziellen Unterstützunge für das Mannschaftstraining eine weitere Maßnahme zur Jugendförderung beschlossen: Die Teilnahme von Jugendspieler-/innen, die beim TK Altrip e.V. aktiv in einer Mannschaft spielen, werden bei LK-Turnieren ebenfalls finanziell gefördert. Bei LK-Turnieren werden die Startgebühren bei Erreichen des Viertelfinals vom Verein übernommen. Dies, seit der Tennis-Jugend-Pfalzmeisterschaft geltende Förderung soll auch eine Motivation für die jungen Cracks sein, bei LK-Turnieren weitere Spielpraxis und Erfahrung zu sammeln.


Pfingstturnier 2017
am diesjährigen Pfingstturnier, als Schleifchenturnier ausgetragen, nahmen in diesem Jahr fünfzehn Spielerinnen und Spieler teil.
Turnierleiterin Christiane Lutz und Boris Wirsing sammelten die meisten Schleifchen und konnten sich über den Tagessieg freuen. Kassenwartin Doro Reder-Hübner gratulierte im Namen der Vorstandschaft und bedankte sich bei Christiane für die Organisation.

 



Tenniscamp positiv bewertet!
Erstmals fand am Wochenende 22./23. April ein Tenniscamp für Erwachsene im Tennisklub Altrip statt. Gut vorbereitet begrüßten die beiden Trainer Florian Scheib und Felix Zahn bei recht kühlem Wetter Samstags, um 10.00 Uhr, die "Cracks" und teilten die 20 Spielerinnen und Spieler in Gruppen ein.
Auf fünf Plätzen wurden die vorgegebenen Übungen absolviert, immer wieder von den Trainern unterbrochen, um wertvolle Tips zu Schlagtechnik, Beinarbeit und Taktik zu geben, wobei Spaß und Humor nicht zu kurz kamen. Gerne wurde in der freien Zeit die Gelegenheit genutzt, um sich zum Doppel zusammenzufinden, um das Gelernte umzusetzen.
Am Sonntag trafen sich die "Überlebenden" (drei Teilnehmer mussten leider wegen Verletzung oder Krankheit passen) wieder pünktlich um 10:00 Uhr. Trotz Muskelkater wurde am 2. Tag wieder eifrig geübt, um Vorhand, Rückhand, Volley und Aufschlag zu verbessern.
Fazit: Alle Teilnehmer äußerten sich positiv über anstrengende, aber tolle Trainingstage und freuen sich schon auf das nächste Jahr.
Das Foto zeigt die Teilnehmer vor Beginn des Trainings, alle noch ausgeruht und voller Tatendran.


Jugend-Weihnachtsfeier im Tennisklub

Zum 5. Mal organisierten Monika und Rudi Flögel die Weihnachtsfeier für die Jugend des TK Altrip.
Am 2. Adventssonntag trafen sich 28 Kinder und Jugendliche zum Kegeln im Reginozentrum und ließen die Kugeln rollen. Anschließend wurde es im Klubhaus des Tennisklubs gemütlich. Dort warteten schon Weihnachtsgebäck und andere süße Leckereien, phantasievoll in leere Tennisball-Dosen verpackt auf die Kids. Florian Hix sorgte mit seiner Querflöte für vorweihnachtliche Stimmung und spielte einige Weihnachtslieder. Schön war, daß einige der Kids und anwesenden Eltern dazu einstimmten und mitgesungen haben.
Die 1. Vorsitzende Astrid Jentscheck bedankte sich bei Familie Flögel für die Ausrichtung der Weihnachtsfeier und bei Susanne Hix für die Hilfe. Anschließend konnten die Anwesenden nochmal die Videoaufnahmen vom diesjährigen Sommercamp anschauen und hatten ihren Spaß dabei.
Bei Glühwein für die Erwachsenen und Hot Dogs für die hungrigen Kids ließ man den Nachmittag gemütlich ausklingen.


Oktoberfest

Volles Haus beim Oktoberfest im Tennisklub am 22. Oktober. Gabriele und Jürgen Bender, Monika und Rudi Flögel sowie Matthias Jacoby hatten beim 2. Tennisklub-Oktoberfest wieder für beste Stimmung gesorgt. Nach Fassbieranstich durch die Vorsitzende Astrid Jentscheck und einem kräftigen Bayerischen Buffet mit Spanferkel und Weißwurst mit verschiedenen Salaten und "Obatzda" führte Moderator und "Ober-Bayer" Rudi Flögel wie gewohnt durchs vielfältige Programm. Dazu gehörten zu beliebten Schunkelliedern humorvolle Auftritte einiger Vereinsmitglieder. Eine Parodie von Alpenrocker Andreas Gabalier (Gabi Bender) begeisterte die Gäste ebenso sehr wie DJ Ötzi (Rudi Flögel). Dass es keinen der Feiernden noch auf den Stühlen hielt, war nicht verwunderlich.
Aber auch die Gäste wurden gefordert: wer benötigte die wenigsten Hammerschläge, um einen 10-cm langen Nagel ins Holz zu treiben oder wer war stark genug, einen mit Bier gefüllten 1-ltr.-Glaskrug mit ausgestrecktem Arm am längsten zu halten?
Auch "Mr. Tennisklub" Manfred Staubitz ließ es sich nicht nehmen, einige "Geschichten aus dem Leben" humorvoll zu erzählen und hatte die Lacher wieder einmal auf seiner Seite.
Eine "Pfälzer Oktoberfestbesucherin" (Monika Pawelski) schilderte dann ihre Erfahrungen beim Münchner Oktoberfest um letztendlich festzustellen, daß im Tennisklub die schönsten Feste gefeiert werden. Auch dieser Beitrag wurde mit herzlichem Applaus belohnt.
Mit fetziger Musik lockte "DJ Ötzi" alias Rudi auch die letzten "Sitzenbleiber" auf die Tanzfläche, die bis spät in der Nacht nicht mehr leer wurde.



Abschlussfest 2016 "Vielfalt gewinnt"

Es war ein schönes Fest!
Nach den Endspielen der Klubmeisterschaften eröffnete die 1. Vorsitzende Astrid Jentscheck das Abschlussfest am 01. Oktober und bedankte sich bei Sandra Subramanyam für die Organisation und dem schlagkräftigen Team Gabriele Bender, Tom und Doro Reder und Matthias Jacoby. Mehr als siebzig Mitglieder fanden nicht nur ein, dem Motto "VIELFALT GEWINNT" entsprechend dekoriertes Klubhaus vor, auch die Vorfreude auf ein vielfältiges Buffet und die anschließende Siegerehrung war den Gästen anzumerken. Roger Jentscheck begrüßte als Ehrengast, Oliver LeClerc mit Familie von der VR Bank Rhein Neckar, die mit einer großzügigen Spende im Sommer die Jugendarbeit unterstützte. Der Schriftführer betonte bei dieser Gelegenheit, wie wichtig die Förderung für unseren Verein durch Sponsoren ist.
Das Besondere in diesem Jahr war, daß das Organisations-Team auf einen Catering-Service verzichtete und bereits im Vorfeld alle angemeldeteten Gäste animierte, für ein vielfältiges Buffet einen Beitrag zu leisten. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Wie bei einem Mosaik fügten sich alle Speisen bis hin zum Desserbuffet zu einem kulinarischen Gesamtbild zusammen, das alle Zweifler eines Besseren belehrte. Als "schöner Nebeneffekt" konnte für den Verein ein beachtlicher finanzieller Gewinn erzielt werden.

                                                                                                                              


Pokale für Tennisnachwuchs
Nach dem Abendessen ergriff Jugendwart Hans-Peter Wagenhöfer das Wort. Er überreichte die sehnlichst erwarteten Pokale für die Erst- und Zweitplatzierten der Jugend-Klubmeisterschaft, die erstmals als LK-Turnier ausgeschrieben war. Nicht ganz konnte geklärt werden, wer mehr Stolz empfand: Kinder oder Eltern. Die Gewinner werden in einem anderen Beitrag vorgestellt.  
An Trainer Felix Zahn richtete der Jugendwart Dankesworte für die Ausrichtung des Sommercamps, das von den Kindern und Jugendlichen wieder mit viel Spaß und Ehrgeiz absolviert wurde. Felix sorgte später für eines der Highlights des Abends. Für seine beeindruckende Video- und Fotoshow über das Sommercamp bedankten sich die anwesenden Mitglieder mit lange anhaltendem Applaus.

 

                                                                                                       


Alter schützt vor Tennis nicht!
Sportwart Mario Böhmer kündigte die Siegerehrung an, nicht ohne das älteste, noch aktive Vereinsmitglied auszuzeichnen: Gründungsmitglied Manfred Staubitz freute sich wieder einmal über eine Urkunde mit Pokal, da er als ältester Teilnehmer bei der Klubmeisterschaft im Mixed-Doppel zusammen mit seiner Enkelin Sina Waidelich dabei war. Schmunzelnd und zufrieden nahm Senior "Mr. Tennisklub" die Urkunde entgegen.

 

 

 

 

Bild links: Manfred Staubitz, mit 82 Jahren ältester Teilnehmer bei der Klubmeisterschaft


Siegerehrung
Mario Böhmer bedankte sich bei den Teilnehmern der Klubmeisterschaft, bedauerte aber auch die vielen verletzungsbedingten Ausfälle. Für das kommende Jahr kündigte der Sportwart eine mögliche Änderung des Spielmodus an, um dann zur eigentlichen Siegerehrung überzuleiten. Die Platzierungen sind in einem anderen Beitrag genannt.

 

 

 

 

Bild rechts: die besten drei Herren-Doppel der Klubmeisterschaft

 


Jüngster Sieger im Mixed-Doppe!
Erwähnenswert an dieser Stelle ist, daß der aus der Vereinsjugend stammende Niklas Hix mit 15 Jahren an der Seite seiner Mixed-Partnerin Ulrike Ellinger jüngster Klubmeister der Vereinsgeschichte im Mixed-Doppel wurde.

 


Aufsteiger:
Wie bereits mehrfach berichtet, konnte der Verein auch in dieser Sommersaison sportliche Erfolge feiern. Die 1. Vorsitzende Astrid Jentscheck ließ es sich nicht nehmen, an diesem Abend die Aufsteigermannschaften zu ehren: Gemischt U12, Herre 40.2 und Damen 40.

 



25 Jahre Familienmitgliedschaft
Das gibt es nur im Tennisklub Altrip! Alles an einem Tag: Der Sohn wird Klubmeister im Herren-Einzel, Vater und Sohn erreichen den 2. Platz im Herren Doppel und Mutter, Vater und Sohn feiern 25 Jahre Mitgliedschaft im TK Altrip.
Astrid Jentscheck freute sich, der Familie Irmgard, Jürgen und Philipp Kaiser im Rahmen des Abschlussfestes zu gratulieren und der "TK-Familie" die Ehrennadel des Vereins zu überreichen.

 

 


Mehr als Tennis
Mit dem Abschlussfest 2016, in diesem Jahr einmal "etwas anderes", wurde wieder einmal gezeigt, daß der Tennisklub Altrip e.V. "mehr als Tennis" ist. Die Vereinsmitglieder verstehen es, nicht nur Feste zu organisieren, sondern auch zu feiern. Letztendlich zeigt uns das, daß trotz verschiedener Meinungen, trotz mancher - auch teilweise hitzigen - Diskussionen und unterschiedlicher Mentalitäten die Mitglieder großes Interesse am Vereinsleben haben und immer wieder zusammenfinden.
VIELFALT GEWINNT!

 

                            


Ergebnisse Klubmeisterschaft 2016

In diesem Jahr wurden die Klubmeisterschaften des TK Altrip so spät wie nie beendet. Erst am 01. Oktober standen nach den Finals fest, wer sich Klubmeisterschaft 2016 nennen darf.
Nach einer langen Vorrunde, die leider durch zahlreiche verletzungsbedingte Ausfälle geprägt war, standen nach den Viertel- und Halbfinalbegegnungen die Teilnehmer der Finalspiele am Tag des traditionellen Abschlussfestes fest. An diesem Samstag sah es allerdings zunächst so aus, daß die Endspiele wegen Dauerregen sprichwörtlich ins Wasser fallen. Sportwart Mario Böhmer zeigte sich dann doch, nach dem der Regen nachließ, erleichtert und dann nach spannenden und unterhaltsamen Endspielen am Ende des Tages rechtzeitig zur geplanten Siegerehrung die Klubmeister feststanden.







Jugend-Klubmeisterschaft 2016: großer Erfolg für TK Altrip

Jugendwart Hans-Peter Wagenhöfer organisierte das erste LK-Turnier des Vereins.
Als gelungenes Event kann für alle 26 Spieler und Spielerinnen, für alle Eltern und für das Oranisationsteam die Jugend-Klubmeisterschaft 2016 am 17./18. September bezeichnet werden. Erstmals wurde eine Klubmeisterschaft als LK-Turnier ausgeschrieben. Aufschlag erfolgte bei sonnigem Wetter mit allen gemeldeten Disziplinen am Samstag. Wegen Regen konnte am Sonntag erst verspätet gegen 13:00 Uhr begonnen werden, mit den Halbfinals in den Hauptrunden und Nebenrunden. Mit dem Endspiel der Jungen U14 und parallel dazu dem Endspiel Nebenrunde Jungen U12 wurde das Turnier gegen 17:30 Uhr beendet.
Jugendwart Hans-Peter Wagenhöfer und Trainer Florian Scheib wurden an beiden Tagen unterstützt von Ines Wagenhöfer, Sandra Ramminger, Susanne Hix, Steffen Hansch, Michael Ripberger, Mario Böhmer und Klaus Hix.




Ergebnisse der Jugend-Klubmeisterschaft 2016 (LK-Turnier):

 

 






Sommer-Mixed-Runde 2016

Für die Mixed-Runde im vergangenen Sommer wurden folgende Mannschaften gemeldet:
Offene Altersklasse in der C-Klasse und 40+ in der A-Klasse.
Leider waren die "Sommer"-Mannschaften nicht so erfolgreich, wie erhofft:
In der C-Klasse konnte nur eine Begegnung gewonnen werden, dreimal mussten die Spielerinnen und Spieler die Punkte abgeben und wurden von 5 Mannschaften Vierter.
Etwas besser und sehr ausgeglichen sieht die Ergebnisliste bei der Mannschaft Mixed 40+ in der A-Klasse aus: mit zwei verlorenen, zwei gewonnenen Begegnungen und einem Unentschieden konnten die "reiferen" Spielerinnen und Spieler recht zufrieden sein. Von 6 Mannschaften wurde der 3. Platz erreicht.




Der Tabellenplatz der Mannschaft in der offenen Spielklasse spiegelt nicht den Verlauf aller Matches wieder. Die Spiele waren größtenteils sehr "eng", letztendlich fehlte dann doch immer der entscheidende "Winner". 
Fotos im Uhrzeigersinn: Christina Heinz, Matthias Pfriem, Philipp Kaiser, Caroline Jentscheck, 


Sommercamp 2016

Beim diesjährigen Sommercamp, das mit einer Geldspende von der VR Bank Rhein Neckar mit einem Geldbetrag in Höhe von 500,00 € unterstützt wurde, wollten knapp 30 Kinder und Jugendliche dabei sein. Trainer Felix Zahn bot zusammen mit Florian Scheib, Manuel Kiethe, Dennis Ruff, Chris Lang, Hanna Zahn und David Schneider wieder eine Woche lang Fitnesstraining, Technik, Training mit Ballmaschine und abschließend eine Video-Analyse an. Match- und Taktiktraining gehörten ebenso dazu, wie Punktesammeln beim Nachmittags-Game. Bei einem Tennisquiz konnten die Kids ihr Wissen rund ums Tennis austesten.
Bei allem Ehrgeiz durfte der Spaß nicht fehlen: eine "Wasserbombenschlacht" und Wassersprenger sorgten bei hochsommerlichen, fast tropischen Temperaturen für Abkühlung und Erfrischung.
Nach dem Abschlussturnier erhielt jeder Teilnehmer unter großem Applaus ein Präsent mit Urkunde.
Bei dieser Gelegenheit sei auch erwähnt, dass einige fürsorgliche Mütter sich täglich um das Mittagessen für die Cracks kümmerten: Uli Ellinger, Sonja Jourdan, Eva Güler, Ulrike Zahn, Silke Frey, Tanja Petrmichl, Anke Ostermayer, Silvija Tanackovic, Susi Hix, Ines Wagenhöfer und Sandra Ramminger sorgten dafür, dass alle satt wurden und spendeten leckeres Eis. Ausserdem gab es von ebenso fürsorglichen Müttern täglich leckere Kuchenspenden.
Es war wieder eine tolle Woche für die Tennisjugend vom TK Altrip und wie Felix Zahn bestätigte, hatten er und seine Helferinnen und Helfer selbst viel Spaß dabei.


Mallorca-Party

Tennisklub Altrip: nicht nur Tennis…“, diese Aussage trifft auf unseren Verein immer wieder zu.

 Am 9. Juli lud „TK-Entertainer“ und „Event-Manager“Rudi Flögel wieder einmal ein: mit etwa zwanzig „Malle.Fans“ kamen zwar etwas weniger als im Jahr zuvor zur „Siebziger-Party“, dennoch war die Stimmung nicht weniger gut.
Monika Flögel und Annika Hansch bereiteten ein Buffet vor, das jeden Spanier vor Neid die Blässe ins sonnengebräunte Gesicht steigen lässt. Tolle Vorspeisen und Salate in großer Vielfalt und als Highlight eine Paella, die spanische Sehnsüchte bei allen Gästen weckte. Ein von Rudi vorbereitetes und moderiertes Quiz rund um Mallorca forderte das Denkvermögen derer, die die beliebte spanische Insel nur vom „Urlaub machen“ kennen.




Wasser, Wasser überall…

Der Refrain im  Seemannslied „Es gibt nur Wasser…“ der Shanty-Gruppe „SANTINO“ beginnt so:„Es gibt nur Wasser, Wasser, Wasser überall, doch wir haben nichts zu trinken...“. Die schlechte Nachricht: das mit dem Wasser traf im Juni für die Plätze  4, 5, 6 leider zu; während genug Getränke  –und das ist die gute Nachricht -  immer da sind!

Plätze unter Wasser

Im Juni passierte es nach drei Jahren wieder: Regen und Hochwasser drückten das Grundwasser auf unseren Plätzen 4, 5, und 6 innerhalb weniger Stunden an die Oberfläche und verwandelte die Plätze in einen See. Die Vorstandschaft reagierte schnell und blockierte die vorderen Plätze 2 und 3 um so sicher zu stellen, dass zumindest das Kinder-und Jugendtraining nicht ausfallen musste. Der Trainingsbetrieb für die Erwachsenen musste leider vorerst ausgesetzt werden.

Tom Reder ergreift Initiative

Nach tagelangem bangem Abwarten konnte endlich ein Absinken des Wasserspiegels festgestellt werden. Vorstandsmitglied Tom Reder ergriff die Initiative. Schnell besorgte und installierte Tom eine leistungsstarke Pumpe und C-Schläuche, wie sie von der Feuerwehr eingesetzt werden,  eine kleine Grube wurde von Jürgen Wolf neben Platz 4 ausgehoben, und das restliche Wasser konnte abgepumpt werden.

Unterstützt von Peter Hook, Gerhard Pawelski und Matthias Jacoby wurde mit Scharierholz, Schaufel und Besen der  Schlick von der Oberfläche abgezogen. Und das funktionierte tatsächlich! Die Befürchtungen, abermals eine 4-stellige Summe in die Aufbereitung der Plätze investieren zu müssen, konnten nach und nach zerstreut werden.

Tom Reder fuhr mit PKW und Anhänger nach Karlsruhe und besorgte 30 Säcke Sand.

Am 11. Juli machte sich Platzwart Jürgen Wolf daran, die abgetrockneten Plätze wieder bespielbar herzurichten. Tatkräftige Hilfe erhielt er von Christiane Lutz, Sandra Subramanyam, Peter Hook, Matthias Jacoby und Patrick Drobny. Mittels Schubkarre wurden die Sandsäcke auf die hinteren Plätze gekarrt um den Sand dann in  mühevoller Arbeit zu verteilen.

Gegen Abend waren die Plätze wieder bespielbar.

Durch eine beispiellose Initiative und tatkräftige Hilfe einiger Vereinsmitglieder konnte dem Verein viel Geld erspart werden. Hierfür ein großes DANKESCHÖN!

 



So sehen Sieger aus!


Erstmals in der Vereinsgeschichte:
Die Mannschaft Jungen U15.1 ist in der diesjährigen Medenrunde als einzige Mannschaft des TK Altrip aufgestiegen. Herzlichen Glückwunsch!



Foto: Spieler der Jugendmannschaften, hintere Reihe Mitte: Trainer Florian Scheib, rechts daneben: Jugendwart Hans-Peter Wagenhöfer, vordere Reihe links: Harald Tschlenek Impact Group, rechts daneben Astrid Jentscheck, 1. Vorstandsvorsitzende, Mitte rechts: Dominik Tschlenek Impact Group 

Mannschaft Gemischt U12/1 steigt auf

Der Tennisklub kann sich über die 3. Aufsteigermannschaft freuen. In der B-Klasse ungeschlagen, steigen die "Jungen Wilden" in die A-Klasse auf. Mit beeindruckenden 10:0 Punkten konnten die Nachwuchsspieler ungefährdet die Tabellenspitze behaupten. Maximilian Stupp, Julien Ziegler, Pepe Jourden, Luis Jourdan, Torben Kauth und Florian Hix dürfen sich freuen! 
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!


Mannschaft Damen 40 landen den nächsten Coup

Nach der Mannschaft Herren 40.2 haben nun auch die "40er Damen" zugeschlagen!Nach dem Aufstieg in die Pfalzliga im letzten Jahr ist der Mannschaft Damen 40 wieder ein "Meister"stück gelungen: Am letzten Spieltag, dem 24.Juni konnten die Spielerinnen erneut einen Sieg verbuchen, womit der Gruppensieg mit nur einer knappen Niederlage gesichert wurde. Mit 10:2 Punkten und zwei mehr gewonnen Matches im Vergleich zum Zweitplatzierten TC Mutterstadt zeigten die Meisterdamen starke Nerven.Spielführerin Katja Jahn mit Ulrike Ellinger, Birgit Tremel, Barbara Nist, Astrid Jentscheck, Susanne Zahn, Dorothea Reder-Hübner, Monika Götting, Michaela Ehrmann, Nina Reichwein-Kelemen, Ursula Egerland-Kelemen und Annette Waidelich haben allen Grund zum Feiern!HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!


 

Mannschaft Herren40-2 ungeschlagen aufgestiegen

Herzlichen Glückwunsch an die Spieler der Mannschaft Herren 40.2, die am 18.Juni mit einem weiteren Sieg im letzten Spiel alles klar machten  und als erster Aufsteiger des TK Altrip feststehen: Andreas Zahn, Ralf Sommer, Rainer Wolf, Klaus Hix, Boris Wirsing, Werner Bürkle,  Andreas Lutz und Christian Kauth ließen ihren Gegnern TC Limburgerhof, TC Grün-Weiss Neustadt, TC Grün Weiss Frankenthal und TC Meckenheim keine Chance und  konnten alle Begegnungen gewinnen. Der 1. Platz ist hochverdient!

 


Pfingstturnier (Schleifchenturnier) 2016

Christiane Lutz und Steffen Hansch sind die glücklichen Tagessieger



Das seit vielen Jahren beliebte Schleifchenturnier im Tennisklub Altrip e.V. wurde am Pfingstsamstag von leider nur 12 Teilnehmern wahrgenommen. Diese relativ geringe Teilnehmerzahl im Vergleich zu den Vorjahren lag jedoch nicht an mangelndem Interesse, sondern daran, dass viele Spielerinnen und Spieler des Vereins wegen privater Verpflichtungen nicht zusagen konnten.
Trotz ungünstiger Wetterprognosen ging Turnierleiterin Christiane Lutz das Risiko ein, nicht abzusagen und lag damit völlig richtig. Bei kühlen Temperaturen aber trockenem Wetter ließen es sich die 12 Akteure nicht nehmen um die begehrten Schleifchen zu spielen. Mit immer wechselnden zugelosten Partnern wurden 5 x Mixed-Doppel gespielt und wer am Ende des Turniers die meisten Schleifchen durch einen Sieg erhielt, wurde Tagessieger. Bei den Männern konnte Steffen Hansch die meisten Schleifchen vorweisen und als Tagessieger als Erster einen Preis aussuchen. Bei den Damen war es etwas spannender. Christiane Lutz, Monika Kaiser-Riemenschneider und Sandra Subramanyam erspielten jeweils die gleiche Anzahl von Schleifchen und mussten daher durch einen Tiebreak die Entscheidung herbeiführen. Letztendlich konnte sich Christiane Lutz über den 1.Platz freuen.

Alles in Allem wieder eine gelungene Veranstaltung. Alle Teilnehmer hatten viel  Spaß!

 



„Deutschland spielt Tennis“

Schnuppertag 2016

Der Eröffnungstag am 17. April für die diesjährige Saison fiel leider schon ins Wasser, da war natürlich die Hoffnung groß, dass der Schnuppertag am 24.April trocken bleibt. Die Hoffnungen haben sich trotz schlechter Wetterprognosen erfüllt. Es war zwar mit 10 ° C recht kalt, aber bis auf kurze Regenunterbrechungen trocken. Und so kamen doch einige Kinder mit ihren Eltern, um Tennis zu testen. Die beiden Jugendtrainer Florian Scheib und Simon Reber nahmen die Kleinen mit auf die Plätze, Sportwart Mario Böhmer spielte den Erwachsenen die Bälle zu. Mit zwei Eintritten in den Tennisklub konnten die ersten Erfolge dieses Tages bereits verzeichnet werden und mit weiteren Eintritten rechnet die Vereinsführung fest.


Bereits montags nach der Mitgliederversammlung nahmen die Vorstandsmitglieder bei der 1.Vorstandssitzung ihre Arbeit auf: v.l.n.r: Schriftführer Roger Jentscheck, 2.Vorstand Thomas Eckard, Beisitzer Thomas Reder, Vorstandsvorsitzende Astrid Jentscheck, vom Sportwart-Team Christiane Lutz, Sportwart Mario Böhmer, Beisitzer Hans-Peter Peters, Kassenwartin Dorothea Reder-Hübner, Jugendwart Hans-Peter Wagenhöfer, Beisitzerin Monika Flögel   +++ Link zur Bildergalerie +++



Mitglieder-Jahreshauptversammlung 2016 Tennisklub Altrip e.V.

Am 26. Februar nahmen 53 Vereinsmitglieder an der Mitgliederversammlung 2016  im Tennisklub Altrip e.V. teil. Turnusmäßig fanden Vorstandsneuwahlen statt.

Vorstandsvorsitzende Astrid Jentscheck begrüßte die Mitglieder und freute sich, dass auch drei neue Mitglieder, unter ihnen der neue Jugendtrainer Florian Scheib, bei der Mitgliederversammlung teilgenommen haben.

Darlehen fast getilgt: Unterstützt durch eine kurzweilige Power-Point-Präsentation trugen die Vorstandsmitglieder zügig ihre Rechenschaftsberichte vor. Begeisterten Applaus spendeten die Mitglieder, nachdem Astrid Jentscheck verkündete,  dass das für den Neubau Platz 6 aufgenommene Darlehen nach nicht einmal einem Jahr bis auf einen kleinen Rest getilgt ist. Möglich machten dies der Einsatz einer beachtlichen Summe von Eigenkapital und Zuschüsse vom Sportbund, Kreisverwaltung und Gemeinde.

Mitgliederzahlen: Leider, so wurde festgestellt, sind die Mitgliederzahlen immer noch gering rückläufig, was teilweise auf einige Austritte von passiven Mitgliedern zurückgeführt wird. Dennoch ist man zuversichtlich, was die Mitgliederentwicklung angeht, zumal  seit Jahresanfang bereits 5 Neueintritte zu verzeichnen sind.

Vorstand entlastet: Rechnungsprüfer Manfred Heil bescheinigte, auch im Namen von Heinz Hauk,  Kassenwart Michael Ripberger eine tadellose Kassenführung und der gesamten Vorstandschaft eine einwandfreie Arbeit für den Verein. Folgerichtig beantragte Manfred Heil die Entlastung des Vorstandes, die dann auch prompt durch die Mitglieder einstimmig erteilt wurde.

Vorstandswahlen: Nachdem seitens der Mitglieder keine Fragen gestellt wurden, leitete Versammlungsleiter Peter Hook zu den Vorstandswahlen über.

Da die seitherigen Vorstandsmitglieder Kassenwart Michael Ripberger, Jugendwartin Ulrike Ellinger und Beisitzer Steffen Hansch nach vielen Jahren Vorstandsarbeit aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung standen, mussten diese Ämter neu besetzt werden. Astrid Jentscheck verabschiedete die ausscheidenden Vorstandsmitglieder und dankte für die jahrelange Arbeit, die wesentlich zur Weiterentwicklung des Vereins beigetragen habe.

Wenn man von den Stimmenthaltungen der Vorstandskandidatinnen und –kandidaten absieht, wurden alle Kandidaten und Kandidatinnen von den Mitgliedern einstimmig gewählt.

Neuer Vorstand: Die neue Vorstandschaft setzt sich in den kommenden zwei Jahren wie folgt zusammen:

1.Vorsitzende: Astrid Jentscheck, 2.Vorsitzender: Thomas Eckard, Kassenwartin: Dorothea Reder-Hübner, Sportwart: Mario Böhmer mit Team Katja Jahn und Christiane Lutz, Jugendwart: Hans-Peter Wagenhöfer mit Team Simon Reber und Florian Scheib, Schriftführer: Roger Jentscheck, 3 Beisitzer: Monika Flögel, Hans-Peter Peters, Thomas Reder

Neue Rechnungsprüfer: Manfred Heil und Heinz Hauk, die viele Jahre als Rechnungsprüfer die Vereinskasse prüften, stellten ihr Amt ebenfalls zur Verfügung. Als Nachfolgerinnen wurden einstimmig Ulrike Ellinger und Susanne Zahn gewählt.

Nach den Wahlen stellte sich der neue Jugendtrainer Florian Scheib vor und erläuterte seine Ideen für die Trainingsarbeit.

Um 22 Uhr beendete Astrid Jentscheck die harmonisch verlaufende Mitgliederversammlung.


Generationenturnier 2015 

Bei schönstem Herbstwetter  spielten 14 Doppel-Mixed-Paarungen am 3.Oktober vier Runden á 30 Minuten auf allen 6 Plätzen um den Tagessieg, wobei der Spaß wie immer im Vordergrund stand. Allerdings mussten die Teilnehmer einige Voraussetzungen erfüllen: Mindestalter 18 Jahre, der Altersunterschied zwischen den Partnern musste mindestens 15 Jahre betragen und das addierte Alter eines Teilnehmerpaares durfte 65 Jahre nicht unterschreiten.  

Dass diese Voraussetzungen  erfüllbar sind,  bewiesen die zwischen 19 und 72 Jahre alten Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Katja Jahn vom Sportwart-Team  sorgte nicht nur für einen reibungslosen Ablauf, sie sorgte auch für das leibliche Wohl mit Snacks, Kuchen und  zum Abschluss des Turniers mit „neiem Woi und Zwiwwelkuche“. Nach Ende aller Spiele ermittelte Katja Jahn die Tagessieger Barbara Nist und Werner Bürkle.


Urkunde und Silbernadel vom Tennisverband 

Wie im vorstehenden Bericht bereits erwähnt, besuchte Ludwig Ackermann, Mitglied im erweiterten Präsidium des Tennisverband Pfalz e.V. das Saison-Abschlussfest auch aus einem anderen Grund. Unsere 1.Vorsitzende erhielt für zehnjährige ehrenamtliche Tätigkeit (vier Jahre Jugendwartin und seit 2010 Vorstandsvorsitzende) eine Urkunde und die Silbernadel des Tennisbund Pfalz e.V. Völlig überrascht nahm Astrid Jentscheck, die völlig ahnungslos war, die Ehrung mit einem Blumenstrauß, der im Namen der Vorstandschaft von Monika Flögel überreicht wurde, entgegen. 


 
 
http://Wandtattoo.world